Aktuelles
9. Mai 2012

Hannover Finanz steigt bei Ziener ein

Frank Burig, Ziener, Goetz Hertz-Eichenrode, Hannover Finanz,
Franz Ziener und Jörg Caesar, Hannover Finanz (v.l.)

Das Private-Equity-Unternehmen Hannover Finanz ist neuer Minderheitsgesellschafter der Franz Ziener GmbH, einem Spezialisten für funktionelle Sporthandschuhe mit Sitz in Oberammergau. Das Familienunternehmen gibt 34,5 Prozent der seiner Anteile ab und beteiligt das Management des Hannover Investors. Mit einem erweiterten Gesellschafterkreis will Ziener die Nachfolge sichern.

Das 1946 im oberbayerischen Oberammergau gegründete Familienunternehmen ist heute nach eigenen Angaben ein führender international agierender Sporthandschuh- und Sportbekleidungshersteller. Ziener gilt in Europa als einer der Marktführer im Bereich Wintersporthandschuhe und zählt im deutschsprachigen Raum zu den größten Herstellern von Wintertextilien. Für die Sommersaison ist Ziener zusätzlich mit dem stark wachsenden Bike-Bekleidungs- und Handschuh-Bereich sehr gut aufgestellt. Das Familienunternehmen ist offizieller Ausrüster verschiedener Nationalteams im alpinen und nordischen Bereich. 2011 erzielte das Unternehmen mit seinen 50 Mitarbeitern einen Umsatz von 37 Millionen Euro.

Für die Zukunft aufgestellt

Überlegungen zur Nachfolgeregelung veranlassten den geschäftsführenden Gesellschafter Franz Ziener, die Hannover Finanz Gruppe als Minderheitsgesellschafter ins Boot zu holen. Der langjährige Vertriebs- und Marketingchef Frank Burig stieg ebenfalls als Minderheitsgesellschafter ein und in die Geschäftsführung auf. „Mir war es ein besonderes Anliegen, anlässlich meines 60. Geburtstages das Unternehmen für die Zukunft aufzustellen und den Mitarbeitern und Kunden Sicherheit zu bieten“, so Franz Ziener fest. „In der heutigen globalisierten Wirtschaftswelt kann ein Familienunternehmer nicht mehr davon ausgehen, dass die eigenen Kinder die Nachfolge antreten.“ Daher sehe er in einem Finanzinvestor, der bereit ist, als längerfristig engagierter Minderheitsgesellschafter mit einzusteigen und der auch Know-how von der Finanzseite her mitbringt, den idealen Partner, beschreibt Ziener seine Motivation, einen Eigenkapitalpartner zu beteiligen. Gleichzeitig habe er die Chance ergriffen und seinen langjährigen Marketing- und Vertriebschef am Unternehmen beteiligt. „Wir sind jetzt mit einem starken Eigenkapitalpartner an der Seite und Frank Burig als neuem Mitgesellschafter sehr gut für die Zukunft aufgestellt.“