Aktuelles
24. Mai 2012

Röchling-Gruppe steigert Umsatz

Der Kunststoffkonzern Röchling hat im vergangenen Jahr den Umsatz deutlich gesteigert. Die Erlöse legten im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro zu, wie die Röchling-Gruppe am Donnerstag in Mannheim mitteilte. Zum Gewinn machte das Familienunternehmen keine Angaben. Der Auftragseingang stieg um rund 8,1 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro. Der größte Auftrag kam vom US-Autobauer Ford.

Im ersten Quartal 2012 legte der Umsatz um vier Prozent auf rund 306 Millionen Euro zu. Der Auftragseingang blieb mit 314 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres. Röchling will im laufenden Jahr die Internationalisierung weiter vorantreiben. „Unser wichtigstes Ziel ist es, noch unabhängiger von der Entwicklung regionaler Märkte zu werden“, sagte Röchling-Chef Georg Duffner. Dafür solle die Position in Wachstumsländern wie Brasilien, Indien und China ausgebaut werden. Die Röchling-Gruppe beschäftigte 2011 rund 6.600 Mitarbeiter weltweit. (dpa)