Aktuelles
17. Juli 2012

Maschinenbauer Trumpf meldet Umsatzrekord

Der Maschinenbauer Trumpf hat trotz eines schwächeren Wachstums den höchsten Umsatz seiner Firmengeschichte geschrieben. Das Familienunternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2011/12 (30. Juni) Erlöse von 2,3 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von 15 Prozent, wie die Trumpf GmbH & Co. KG am Dienstag in Ditzingen mitteilte. Im Vorjahreszeitraum hatte der Umsatz nach dem Krisenjahr 2009/2010 noch um 51 Prozent zugelegt.

Angaben zum Gewinn will das Familienunternehmen erst im Oktober machen, wenn die endgültigen Zahlen vorgestellt werden. „Wir erwarten ein Ergebnis, das über dem des Vorjahres liegt“, kündigte Unternehmenschefin Nicola Leibinger-Kammüller an. Unter dem Strich hatte Trumpf damals 139,5 Millionen Euro verdient. Der Auftragseingang habe sich im vergangenen Geschäftsjahr gut entwickelt – mit 2,35 Milliarden Euro lag er leicht über dem des Vorjahres (2,22 Milliarden Euro). Die Zahl der weltweit Beschäftigten kletterte um 1.000 auf rund 9.600 Mitarbeiter. Die Hälfte der neuen Stellen wurde nach Angaben eines Sprechers in Deutschland geschaffen. (dpa)