Aktuelles
25. Juli 2012

Stimmung in der deutschen Wirtschaft stark eingetrübt

Weniger Aufträge, sinkende Produktion und Stellenabbau in der Industrie: Die deutsche Wirtschaft gerät immer stärker in den Sog der Eurokrise. Der ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juli überraschend stark gefallen – von 105,2 auf 103,3 Punkte. Die Unternehmen bewerten sowohl ihre aktuelle Lage als auch ihre Geschäftsaussichten im kommenden halben Jahr deutlich schlechter. „Die Eurokrise belastet zunehmend die Konjunktur in Deutschland“, sagte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn am Mittwoch in München. Aufwärts geht es nur im Einzelhandel. Dank niedriger Arbeitslosigkeit und steigender Löhne bleibt der private Konsum eine Stütze. (dpa)