Aktuelles
10. August 2012

Firmengründer Christian Bär zieht sich zurück

Mit seinem 70. Geburtstag will Christian Bär, Gründer des Schuhherstellers Bär, am 21. April 2013, die Führung des Familienunternehmens abgeben. Er müsse sich damit abfinden, dass ohne seinen Abschied keine erfolgreiche Nachfolge möglich sei, sagte der Unternehmer aus Bietigheim-Bissingen den „Stuttgarter Nachrichten“. „Da neben der Gründung des Unternehmens die zweitwichtigste Aufgabe des Unternehmers ist, den Fortbestand des Unternehmens zu sichern, werde ich die Macht wohl abgeben. Das fällt mir nicht leicht“, sagte er. Dann würden die Söhne Sebastian (38) und Christof (43) die Geschäfte allein weiterführen. Sie gehören nach Angaben des Blatts seit 2003 dem Vorstand an. Bär habe 2011 einen Umsatz von 21 Millionen Euro verzeichnet und wolle in diesem Geschäftsjahr eine Million zulegen. (dpa)