Aktuelles
7. September 2012

Friedrichshafen: Absolventen vom Master-Studiengang Familienunternehmen verabschiedet

Zeppelin Universität Friedrichshafen:

Der erste Absolventen-Jahrgang des Studiengangs mit ZU-Präsident
Prof. Dr. Stephan A. Jansen (r.) und den Studiengangsverantwortlichen Dr. Ursula Koners
(2. v. r.) und Prof. Dr. Reinhard Prügl (3. v. l.)

An der Zeppelin Universität Friedrichshafen (ZU) haben die ersten Studenten den im Herbst 2010 eingeführten Master-Studiengang für Nachfolger und Fremdgeschäftsführer von Familienunternehmen erfolgreich abgeschlossen. Als „Pioniere nicht nur dieses Studiengangs, sondern des ersten berufsbegleitenden Studiengangs an der ZU überhaupt“, beglückwünschte ZU-Präsident Prof. Dr. Stephan A. Jansen die Absolventen: „Es ging uns um Ihre Entwicklung und weniger um Abschlüsse – beides ist gelungen.“

Bei zwölf Präsenzwochen innerhalb der Studienzeit und begleitet von renommierten Wissenschaftlern mit der Spezialisierung auf Familienunternehmen aus dem In- und Ausland befassten sich die Studenten mit Fragen der Organisationsentwicklung, Führung und Unternehmenskultur, Recht, Steuern, Controlling, Finanzierung, Kapitalmarktfähigkeit und Risikomanagement. Hinzu kamen Themen wie Internationalisierung, spezifisches Marketing und Markenaufbau von Familienunternehmen sowie die Frage, wie Innovation nicht nur bei Produkten, sondern vor allem beim eigenen Geschäftsmodell generiert werden kann. Jeder Studierende bearbeitete während der vier Semester auch eine reale Projektfragestellung aus seinem Unternehmen, etwa aus den Bereichen Strategie, Personal oder Finanzierung. Zu den Höhepunkten des Studiums zählte eine zweiwöchige Sommerakademie, die die aktuellen Absolventen nach Brasilien führte, wo sie vor dem speziellen Hintergrund von Familienunternehmen die Wirtschafts- und Bildungsmetropolen und den beeindruckenden Aufstieg des Schwellenlandes kennenlernten.