Aktuelles
26. September 2012

Milliardär Dietmar Hopp für Spitzensteuersatz

Der Mäzen und SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp hat sich für die Einführung einer Reichensteuer ausgesprochen. „Ich meine, dass man für alles, was über 400.000 oder 500.000 Euro pro Jahr hinausgeht, einen Spitzensteuersatz von 60 Prozent erheben könnte“, sagte der Multimilliardär der Wochenzeitung „Die Zeit“. „Das geht dann vom Gewinn weg, nicht aber von der Substanz.“ Hopp, der auch viel Geld für wohltätige Zwecke spendet, ist allerdings gegen eine Zwangsabgabe auf Vermögen von zehn Prozent, wie er betonte. Dadurch werde der Mittelstand ganz empfindlich getroffen.

Der 72-Jährige investierte zuletzt verstärkt in Unternehmen, unter anderem aus der Biotechnologie. Auch in der Sportförderung ist er aktiv. Mit Investitionen in Höhe von rund 150 Millionen Euro führte der Milliardär beispielsweise die TSG 1899 Hoffenheim aus der Regionalliga Süd in die Fußball-Bundesliga. (dpa)