Aktuelles
31. Oktober 2012

Advent legt offizielles Angebot für Douglas vor

Der US-Finanzinvestor Advent hat sein Übernahmeangebot an die Douglas-Aktionäre offiziell vorgelegt. Die Anteilseigner haben bis zum 4. Dezember Zeit, ihre Aktien anzubieten, wie Advent am Mittwoch mitteilte. Die Frist könne bis voraussichtlich zum 21. Dezember verlängert werden. Der Investor bietet wie bereits bekannt 38 Euro je Aktie, eine Erhöhung schloss er aus. Die Mitte Oktober angekündigte Übernahme des Familienunternehmens erfolgt im Einvernehmen mit der Douglas-Gründerfamilie Kreke. Auch andere Großaktionäre wollen Anteile verkaufen. Damit hat Advent die Mehrheit des Grundkapitals sicher. Der Investor strebt aber mindestens 75 Prozent an. (dpa)