Aktuelles
13. März 2014

Mittelstand im Visier von Internet-Angreifern

Gezielte Angriffe aus dem Internet richten sich verstärkt gegen mittelständische Unternehmen. Das berichtet die Sicherheitsfirma Symantec in ihrem Gefahrenbericht für das Jahr 2012, den sie am Dienstag veröffentlichte. „Wir haben gesehen, dass die zielgerichteten Angriffe – von Industriespionage bis hin zu Sabotage – per se schon mal zugenommen haben“, sagte Symantec-Virenforscher Candid Wüest der dpa. Symantec registrierte einen Anstieg um 42 Prozent an zielgerichteten Cyberangriffen. Mittelständische Unternehmen seien stärker in den Fokus gerückt.

Computersysteme kleinerer Firmen sind oft weniger aufwändig geschützt als die großer Konzerne. Manche Angreifer versuchten auch, sich so ein Einfallstor zu Informationen anderer Firmen zu schaffen, erklärte Wüest. So könnten etwa Druckereien Ziel gezielter Spähversuche werden, wenn diese die Jahresberichte börsennotierter Unternehmen verarbeiten. Klassische Spam-Nachrichten hätten dagegen abgenommen. (dpa)