Aktuelles
17. April 2014

Studie: Fachkräftemangel nimmt ab

Der Personaldienstleister Manpower sieht den Fachkräftemangel in Deutschland abnehmen. Nur noch 35 Prozent der Unternehmen hätten derzeit Schwierigkeiten, ihre offenen Stellen zu besetzen, heißt es in einer am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichten Studie des international tätigen US-Unternehmens. Die Quote sank im Vergleich zum Vorjahr um sieben Punkte und liege nun im globalen Durchschnitt. Etliche Arbeitgeber gäben nun auch Seiteneinsteigern oder Experten aus dem Ausland ihre Chance, erklärte Manpower-Deutschlandchef Herwarth Brune. Weiterhin fehle es aber gerade bei handwerklichen Facharbeitern und Ingenieuren an Nachwuchs.