Aktuelles
19. Mai 2014

Claas übernimmt Jinyee

Das Landtechnik-Unternehmen Claas hat die Mehrheit am den chinesischen Landtechnikproduzenten Shandong Jinyee Machinery Manufacture Co. Ltd. übernommen. Am 16. Juli wurde ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Wie bei Transaktionen dieser Art üblich, steht der Vollzug des Vertrags unter anderem unter dem Vorbehalt der Zustimmung staatlicher Stellen. „China ist der größte und am schnellsten wachsende Markt für Landtechnik in Asien, in dem Claas seit vielen Jahren vertreten ist. Mit dem Erwerb der Mehrheit an Jinyee schaffen wir vor Ort Produktionskapazität für Maschinen für den chinesischen Markt“, sagt Dr. Theo Freye, Sprecher der Claas-Geschäftsführung. Der Kauf einer Produktion in China sei ein weiterer Schritt in Richtung Asien, was der langjährigen Ausrichtung des Familienunternehmens entspräche.

Jinyee produziert an den zwei Hauptstandorten Gaomi und Daqing verschiedene Erntemaschinen, hauptsächlich für die Mais- und Weizenernte. Beide Standorte liegen jeweils im Herzen der beiden landwirtschaftlichen Hauptregionen in Zentralchina sowie im Nordosten Chinas. Hauptsitz von Jinyee ist die Stadt Gaomi, die in der Provinz Shandong zwischen Peking und Shanghai liegt. Das Firmengelände dort umfasst mehr als 22 Hektar. Das entspricht etwa der halben Größe des Claas-Stammsitzes im ostwestfälischen Harsewinkel.