Aktuelles
18. Mai 2014

Creditreform: In Südeuropa kreist der Pleitegeier

Dem Pleitegeier fallen in Südeuropa einer Studie zufolge immer mehr Unternehmen zum Opfer. Den höchsten Anstieg der Firmenpleiten im westlichen Europa musste 2012 laut Creditreform Portugal mit einem Plus von fast 42 Prozent verkraften. Auch in Spanien (32 Prozent) und in Italien (13,5 Prozent) sei die Zahl der Unternehmensinsolvenzen weiter ungebremst gestiegen, teilte die Wirtschaftsauskunftei am Montag in Neuss mit. Innerhalb von fünf Jahren hätten sich damit die Firmenzusammenbrüche in Italien auf 12.300 Fälle im vergangenen Jahr nahezu verdoppelt, in Portugal auf 8.600 Fälle mehr als verdoppelt und in Spanien auf 7.800 Fälle verdreifacht. Ein geringes Eigenkapital der Firmen, eine schlechte Zahlungsmoral von Kunden und Schwierigkeiten bei Kreditfinanzierungen werden als Gründe gesehen. (dpa)