Aktuelles
23. Mai 2014

Vorstandschef verlässt Hymer

Wenige Wochen nach dem Aufsichtsratschef verlässt nun der Vorstandsvorsitzende laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins „impulse“ Europas größten Wohnmobilhersteller Hymer. Roel Nizet gehe Ende August nach nur 16 Monaten aus „persönlichen Gründen“ und werde vom bisherigen Finanzvorstand Andreas Lobejäger abgelöst, berichtete das Magazin am Donnerstag im Internet unter Berufung auf Unternehmensangaben. Bei dem unter Druck geratenen Konzern mit Sitz in Bad Waldsee war am Abend zunächst niemand zu erreichen. Hymer hatte die Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr (Stichtag 31.8.) im Februar deutlich nach unten geschraubt. Auch wegen des schwierigen Branchenumfeldes erwarte man ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) in Höhe von acht bis 15 Millionen Euro. Mit Blick auf Kurzarbeit und Entlassungen bei anderen Herstellern sagte Lobejäger dem Magazin: „Wir werden uns nicht scheuen, sämtliche Maßnahmen durchzusetzen, die wir für notwendig erachten, um die Zukunft des Familienunternehmens langfristig zu sichern.“ Erst Ende Mai war Johannes Stegmaier zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt worden. Sein Vorgänger Josef Spichtig hatte sein Amt ebenfalls aus persönlichen Gründen abgegeben. (dpa)