Aktuelles
5. August 2014

Junge Unternehmer: Lencke Wischhusen bleibt Verbandschefin

Mit großer Mehrheit hat der Verband „Die jungen Unternehmer“ bei seiner Mitgliederversammlung in Berlin die Bundesvorsitzende Lencke Wischhusen für ein weiteres Jahr in ihrem Amt bestätigt. Die stellvertretenden Bundesvorsitzenden Fabian Freisberg, Horst Ingmar Kilian und Sebastian von Waldow wurden ebenfalls wiedergewählt. Ralf Saatkamp trat nach vier Jahren nicht mehr zur Wahl an. Stattdessen kandidierte der Hamburger Unternehmer Kai Teute und wurde als Stellvertreter neu in das Präsidium gewählt.
Für ihre zweite Amtszeit hat sich Wischhusen vorgenommen, die Koalition auf Trab zu halten. „Politiker beider Koalitionsparteien scheinen bei ihren Haushaltsplänen davon auszugehen, dass die Steuereinnahmen weiterhin so sprudeln wie bisher. Fakt ist: Sobald die Einnahmen sinken, werden die Politiker neue Schulden aufnehmen oder die Steuern erhöhen müssen, um ihre Versprechen zu erfüllen. Die Zeche zahlen dann wir, die junge Generation“, sagte die 27-Jährige nach ihrer Wiederwahl. Wischhusen ist geschäftsführende Gesellschafterin des Familienunternehmens W-Pack. Das Unternehmen mit Stammsitz in Bremen erzielt einen Jahresumsatz von zirka 15 Millionen Euro und bietet sowohl ganzheitliche Verpackungskonzepte für Konzerne als auch klassische Standardware in Kleinmengen an. Vom Feinkostbecher bis hin zur Stretchfolie ist alles im Repertoire des Familienunternehmens, das seinen Hauptsitz in Bremen hat.