Aktuelles
19. September 2014

Hochexplosiver Gewinner des Würth Future Champion Award

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG verlieh anlässlich des Gipfeltreffens der Weltmarktführer am 29. Januar den mit 10.000 Euro dotierten Würth Future Champion Award. Mit diesem Preis zeichnet der Spezialist für Montage- und Befestigungsmaterial ein rasch und nachhaltig wachsendes und international erfolgreiches deutsches Mittelstandsunternehmen aus, das in den letzten Jahren den Sprung an die Weltspitze geschafft hat. Die Wahl der Jury fiel auf die „ecom instruments GmbH“ aus Assamstadt (Baden-Württemberg). Das Unternehmen ist zertifizierter Hersteller von mobilen Industriegeräten für den Einsatz im explosionsgefährdeten Bereich wie beispielsweise in der chemischen und petrochemischen Industrie, in der Pharmazie, in der Erdöl- und Erdgasförderung oder im Bergbau.

Handy und PDA explosionsgeschützt

Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe, überreichte den Preis an Rolf Nied (Geschäftsführer), Sandro Nied (Mitglied der Geschäftsleitung, Leitung Produktmanagement) und Christian Uhl (Leitung Marketing). Er zeigte sich von der Innovationskraft von ecom instruments begeistert. „Sie haben Pionierarbeit im Bereich des Explosionsschutzes für mobile Geräte geleistet und entscheidend an der Definition des Explosionsschutzes in Zusammenarbeit mit verschiedenen Prüfstellen beigetragen. Hier liegt Ihr entscheidender Vorteil gegenüber dem Wettbewerb: Führerschaft in Kompetenz und absolute Vorreiterrolle“, nahm Friedmann Bezug auf das erste explosionsgeschützte Handy und den ersten explosionsgeschützten PDA weltweit, die aus dem Hause des Preisträgers kommen.

„Wir fühlen uns geehrt, dass unser Schaffen die Aufmerksamkeit der Jury geweckt hat und mit dem Würth Future Champion Award honoriert wird. Diese Anerkennung gilt gleichzeitig dem täglichen Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters, dem wir unser nachhaltiges, internationales Wachstum verdanken. Die Auszeichnung wird uns zusätzlich motivieren, auch in Zukunft mit innovativen Produkten und Lösungen zu überzeugen“, freute sich Geschäftsführer Rolf Nied. „Mit dem Würth Future Champion Award möchten wir Unternehmern Mut machen, den bisher erfolgreichen Weg weiter zu verfolgen. Er ist Zeichen und Ansporn, dass sich Willenskraft und Einsatz lohnen“, beschrieb Friedmann die Motivation für den Preis.

Innovativ, offen und nachhaltig

Die Jury betonte das nachhaltige und im Branchenvergleich überdurchschnittliche Umsatzwachstum. Seit dem Geschäftsjahr 2000 hat die ecom instruments GmbH ihren Umsatz mehr als versiebenfacht: von sechs Millionen auf konzernweit 45 Millionen Euro. Bemerkenswert ist die hohe Innovationskraft des Unternehmens. Allein zwölf Prozent des Umsatzes fließen jährlich in die eigene Entwicklungsabteilung. Sie arbeitet eng mit Weltmarktführern für mobile Geräte zusammen und entwickelt auf Basis dieser Standardprodukte spezielle Lösungen für explosionsgeschützte Bereiche. Beeindruckt hat die Jury auch die offene Unternehmenskultur des Unternehmens, die das Einbeziehen und Mitgestalten der Mitarbeiter für selbstverständlich nimmt. Ein Vertrauensrat und eine Fluktuationsrate von unter zwei Prozent sind Beweis, dass dieses Miteinander im Unternehmen spürbar ist. Für die Weiterbildung der Mitarbeiter etablierte das Unternehmen die „ecom academy“ und bekennt sich mit einer Ausbildungsquote von zehn Prozent zum Standort in Assamstadt.

Das Unternehmen wurde 1986 als Ecom Rolf Nied GmbH zur Entwicklung explosionsgeschützter, mobiler Geräte (seit 2001 ecom instruments GmbH gegründet). Bereits 1990 baute das Unternehmen die Produktsparte Kalibratoren auf und brachte den ersten selbst entwickelten explosionsgeschützten Kalibrator auf den Markt. Heute runden Mobile Computing, Kommunikation und mobile Leuchten die Kernkompetenzen ab. Somit bietet das Unternehmen in vier Sparten eine Vielfalt an Produkten für den täglichen Einsatz im explosionsgefährdeten Bereich – von Laptops, PDAs, Mobiltelefonen über Messgeräte oder Taschenlampen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 250 Mitarbeiter und ist in Europa, Asien und den USA mit zehn eigenen Niederlassungen vertreten. In mehr als 70 weiteren Ländern der Welt arbeitet ecom instruments mit zuverlässigen Handelspartnern zusammen. Kunden wie Shell, BP, Total, Saudi Aramco – die größte Erdölfördergesellschaft der Welt – BASF, Bayer schätzen das Unternehmen als Gesamtlösungsanbieter mit breitem Produktportfolio explosionsgeschützter mobiler Geräte.

www.ecom-ex.com

Mehr zum Gipfeltreffen der Weltmarktführer finden Sie auf unserer Seite.

Besuch Günther H. Oettingers auf dem Gipfeltreffen.