Aktuelles
9. September 2015

Uni Witten/Herdecke und WIFU ausgezeichnet

Die Universität Witten/Herdecke gehört beim Thema Familienunternehmen weltweit zu den Top 25 Hochschulen. Das Magazin „Family Capital“ hat seine Liste der 25 weltweit besten Hochschulen im Bereich Familienunternehmen veröffentlicht. Neben weltbekannten, hoch renommierten Einrichtungen wie der Harvard Business School, der Kellogg School of Management und der London Business School tauchen im Ranking auch zwei deutsche Universitäten auf: die Universität Witten/Herdecke (UW/H) und die Zeppelin Universität (Friedrichshafen).

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU), das sich innerhalb der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der UW/H mit den Besonderheiten dieser speziellen Unternehmensform in Forschung, Lehre und Praxistransfer beschäftigt, bezeichnet das Magazin als das führende Zentrum für Familienunternehmensforschung in Deutschland. Besonders gelobt werden die sehr hohe internationale Reputation sowie die enge Verbindung, die das Institut zu den wichtigsten Familienunternehmen des Landes pflegt.

Familienunternehmen im Fokus

„Die Auszeichnung ist eine schöne Bestätigung für die Arbeit, die wir in den vergangenen 15 Jahren in diesem wichtigen Bereich geleistet haben“, freut sich der geschäftsführende Direktor des WIFU, Prof. Dr. Tom A. Rüsen, der von Family Capital als „star professor“ des Instituts genannt wird. „Über 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind in Familienbesitz, sie sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Im Mittelpunkt akademischer Forschung und Lehre stehen aber meist die großen, am Aktienmarkt gelisteten Konzerne. Diesem Missverhältnis wollen wir entgegenwirken.“

Das WIFU ist in Deutschland der Pionier und Wegweiser akademischer Forschung und Lehre zu Besonderheiten von Familienunternehmen. Drei Forschungs- und Lehrbereiche – Betriebswirtschaftslehre, Psychologie/Soziologie und Rechtswissenschaften – bilden das wissenschaftliche Spiegelbild der Gestalt von Familienunternehmen. Dadurch hat sich das Institut eine einzigartige Expertise im Bereich Familienunternehmen erarbeitet. Seit 2004 ermöglichen die Institutsträger, ein exklusiver Kreis von 75 Familienunternehmen, dass das WIFU auf Augenhöhe als Institut von Familienunternehmen für Familienunternehmen agieren kann. Mit aktuell 19 Professoren leistet das Institut mittlerweile seit über 15 Jahren einen signifikanten Beitrag zur generationenübergreifenden Zukunftsfähigkeit von Familienunternehmen.