Aktuelles
7. April 2016

Pilz steigert Umsatz und Mitarbeiterzahl

Die Unternehmensgruppe der Pilz GmbH & Co. KG mit Sitz in Ostfildern bei Stuttgart kann zufrieden auf das Geschäftsjahr 2015 zurückblicken. Das Familienunternehmen erhöhte seinen Umsatz um elf Prozent auf 288 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter stieg im vergangenen Jahr um sechs Prozent auf einen neuen Rekordwert von 2.030. Mit einer F&E-Quote von 19,8 Prozent, bezogen auf den Umsatz in 2015, unterstreicht Pilz seinen Anspruch als eines der innovativsten Unternehmen der Automatisierungstechnik. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir die für 2015 gesteckten Ziele erreicht haben. Pilz ist ein gesundes Unternehmen, das aus eigener Kraft in allen Bereichen und in allen Regionen wächst“, fasst Renate Pilz, Vorsitzende der Geschäftsführung zusammen. „Auch für 2016 haben wir anspruchsvolle Ziele und daher freuen wir uns, dass wir gut in das Geschäftsjahr 2016 gestartet sind“, blickt sie voraus. Das Familienunternehmen will 2016 weitere Arbeitsplätze schaffen. Unter anderem stellt Pilz im laufenden Jahr zwölf Ausbildungsplätze für gewerbliche Berufe sowie Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg zur Verfügung. Wesentlicher Erfolgsfaktor ist und bleibt laut Geschäftsleitung die internationale Ausrichtung des Herstellers von Automatisierungslösungen. 2015 erwirtschaftete man mehr als 70 Prozent des Umsatzes außerhalb von Deutschland: Der Exportanteil stieg um 1,4 Prozentpunkte auf 70,9 Prozent.

www.pilz.com