Aktuelles
12. April 2019

GC Management Award für Medienunternehmer Heinz Wurzel

Große Ehre für Heinz Wurzel: Der Medienunternehmer und Inhaber der Wurzel Mediengruppe wurde auf dem 26. GC Führungssymposium in Grassau am Chiemsee mit dem GC Management Award ausgezeichnet. Der Award ist einer der renommiertesten Preise in der Druck- und Medienbranche im deutschsprachigen Raum.

„Herr Wurzel ist ein hervorragender Unternehmer, der sein Unternehmen in einem turbulenten Marktumfeld einzigartig positioniert hat“, würdigte GC-Geschäftsführer Peter Jeschke den Preisträger. Agilität sei ein wesentlicher Erfolgsfaktor, ebenso seine Führungsprinzipien. Jeschke in seiner Laudatio: „Sein Führungsstil ist geprägt von gutem Umgang, hohem Engagement, Leistung, aber auch Wohlfühlambiente und Hemdsärmeligkeit. Er ist ein Chef zum Anfassen, der Mitarbeiter erfolgreich macht und hohe Bindung erzeugt.“

Print und digitale Lösungen aus einer Hand

Wurzels Lebenswerk ist beeindruckend. Er hat in Zeiten, in denen viele Unternehmen in der Druckbranche ums Überleben kämpfen, bewiesen, dass man mit innovativen Ideen in einem schwierigen Markt dennoch wachsen kann. Als einziger Mittelständler der Druckbranche hat er den Sprung in die digitale Medienwelt gewagt, um vernetzte Lösungen für die multioptionale Mediennutzung zu bieten. Insbesondere die Kombination aus traditionellem Druck und digitalen Medien ist sein Erfolgsmodell. Die Kunden erhalten höchste Qualität im Druck und visionäre digitale Lösungen aus einer Hand.

Die Mediengruppe mit Sitz in Esslingen deckt nahezu alle Sparten des Druck- und Mediengewerbes ab. 12 Firmen an sechs Standorten mit insgesamt 365 Mitarbeitern entwickeln und realisieren maßgeschneiderte Produkte in Print und Digital – vom Druck über Fotografie, 3D-Animation bis hin zur mobilen App. Die Unternehmen der Gruppe gehören zu den führenden Anbietern in ihrem jeweiligen Bereich, ihre Produkte und Dienstleistungen wurden mehrfach ausgezeichnet. Die Wurzel Mediengruppe erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 50 Millionen Euro.

Chef als Möglichmacher

Auf dem GC Führungssymposium, das unter dem Motto „Führungsstark – agile Unternehmen gestalten“ stand, verriet Wurzel sein Erfolgsrezept: „Hinhören und die richtigen Schlussfolgerungen ziehen. Die Fähigkeit, Chancen zu erkennen, und den Mut haben, sie anzupacken. Die Bereitschaft zur Veränderung und Sinn für Verantwortung – das sind die Triebfedern, die mich im Leben immer weiter gebracht haben und die ich auch in meinen wichtigsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wiederfinde.“ Dabei bedankte sich Wurzel insbesondere bei seinen Mitarbeitern: „Führungskraft heißt in agilen Unternehmen, dass sich die Vorgesetzten, allen voran der Chef, als Möglichmacher verstehen, die ihren Leuten viel zutrauen und sie machen lassen, weil sie darauf vertrauen, dass sie’s richtig machen. Bei uns ist das so.“