Aktuelles
3. August 2020

Deichmann setzt Sohn als Nachfolger ein

Heinrich Deichmann setzt seinen 27-jährigen Sohn Samuel offiziell als Nachfolger ein. Samuel führt somit die Tradition in vierter Generation fort und wird Teil der sechsköpfigen Geschäftsführung.

Laut der Welt am Sonntag stellt Deichmann weitere Weichen für eine Nachfolge. In vierter Generation soll nun der 27-jährige Samuel Deichmann auf die Führungsebene des Schuhimperiums ziehen. Dieser Schritt setzt laut Firmenchef Heinrich Deichmann gegenüber der Zeitung ein deutliches Bekenntnis zur „Kontinuität als Familienunternehmen“. Das Unternehmen soll weiterhin mit denjenigen Werten fortgeführt werden, wie es auch die Generationen vorher geführt haben.

 

Mehr Verantwortung

Samuel reiht sich in eine aktuell sechsköpfige Geschäftsführung ein. Der studierte Betriebswirt übernimmt zum 1. August als geschäftsführender Direktor die Bereiche Digitale Innovation, Beteiligungen und Unternehmensentwicklung. Dazu gehört auch die Verantwortung für Teile der stationären Aktivitäten.

Der 27-Jährige war bisher Mitglied im dreiköpfigen Verwaltungsrat der Deichmann SE, dem obersten Entscheidungsgremium der Gruppe. Mit Eintritt des 01.08. wechselt Samuel in die operative Führung, seine Schwester Julia Deichmann übernahm am 1. Juli seine Position im Verwaltungsrat.

 

Schuhimperium

Das Deichmann-Unternehmen wurde 1913 gegründet und hat seinen Stammsitz in Essen. Es ist im Alleinbesitz der Gründerfamilie und kann sich rund 4.000 Filialen und 40 Onlineshops in 31 Länder auf die Fahne schreiben. Der Umsatz stieg 2019 laut eigenen Angaben des Unternehmens auf 6,5 Milliarden Euro.

Quelle: Welt am Sonntag