Aktuelles
4. September 2020

Familienunternehmen während der Corona-Pandemie widerstandsfähig

Das Credit Suisse Research Institute veröffentlichte einen neuen Bericht über Familienunternehmen. Diese sollen sich während der Corona-Pandemie als widerstandsfähig erwiesen haben.

Der vom Credit Suisse Research Institute (CSRI) veröffentlichte Bericht «Credit Suisse Family 1000: Post the Pandemic» legt dar, dass Familienunternehmen während der Corona-Pandemie in allen Regionen und Sektoren eine anhaltende Outperformance gegenüber Nicht-Familienunternehmen aufweisen sowie Anzeichen einer höheren Widerstandsfähigkeit zeigen.

Die Studie «Family 1000» umfasste die Analyse von etwa 1.000 börsennotierten Familien- und Gründerunternehmen unterschiedlicher Größe, Branche und Region. Es hat sich unter anderem gezeigt, dass Familienunternehmen ein stärkeres Wachstum und höhere Gewinne verzeichnen.

In diesem Jahr hat die Corona-Pandemie erhebliche Auswirkungen auf die Aktienmarktrenditen und die Volatilität. Familienunternehmen zeichnen sich in der Regel durch eine überdurchschnittlich defensive Ausrichtung aus, dank der sie besonders in Phasen von Marktstress gute Ergebnisse erzielen. Mit einer Gesamt-Outperformance von rund 300 Basispunkten seit Jahresbeginn gegenüber Nicht-Familienunternehmen stützen die Renditedaten der ersten Halbjahres 2020 diese Einschätzung.

Urs Rohner, Präsident des Verwaltungsrats der Credit Suisse Group und Vorsitzender des Credit Suisse Research Institute, berichtet: «Wir verfolgen die Performance von Familienunternehmen gegenüber derjenigen von Nicht-Familienunternehmen bereits seit vielen Jahren und haben zyklusübergreifend ein regelmässiges Muster einer stabilen und besseren Entwicklung der Profitabilität sowie von Renditen für alle Aktionäre, einschliesslich Minderheiten, festgestellt. Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie und aufgrund des erhöhten globalen Bewusstseins für ESG-Belange haben wir eine weitere qualitative Analyse hinzugefügt, um näher zu untersuchen, was Familienunternehmen einzigartig macht.»

Der volle Bericht kann hier abgerufen werden.

Quelle: Credit Suisse Research Institute