Aktuelles
31. März 2021

Familie Thiele bleibt über Familienstiftung bei Vossloh engagiert

Die Familie Thiele wird über eine geplante Familienstiftung auch künftig als Hauptaktionärin von Vossloh im Unternehmen engagiert bleiben.

Die Familie hat Vossloh darüber in Kenntnis gesetzt, dass die von Herrn Thiele über Holdinggesellschaften gehaltene Beteiligung an Vossloh gemäß seiner testamentarischen Verfügung künftig in eine Familienstiftung überführt werden soll. Julia Thiele-Schürhoff, Tochter von Heinz Hermann Thiele, wird ihre Beteiligung an den Holdinggesellschaften unverändert fortführen. Die Familie Thiele hält damit – wie bislang – 50,09 % der Aktien.

Testamentsvollstreckung bis Ende des Jahres

Formal werden die Holding-Anteile des Verstorbenen zunächst von der Ehefrau Nadia Thiele gehalten und kraft Testaments in die Familienstiftung überführt. Die Errichtung der Stiftung soll bis zum Ende dieses Jahres abgeschlossen sein und durch den Testamentsvollstrecker und langjährigen Vertrauten von Heinz Hermann Thiele, den Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Robin Brühmüller, umgesetzt werden. Bis dahin stehen die Anteile unter Testamentsvollstreckung. Brühmüller: „Heinz Hermann Thieles Wunsch war es, sein Lebenswerk langfristig abzusichern. Genau das wird durch die Gründung der Familienstiftung umgesetzt.“

Persönliches Engagement Thieles

Heinz Hermann Thiele hat das Unternehmen über fast ein Jahrzehnt hinweg, seit 2011 als Aktionär sowie von 2013 bis 2017 als Vorsitzender des Aufsichtsrats, eng begleitet. Sein hohes finanzielles, vor allem aber auch sein persönliches Engagement haben ganz wesentlich die erfolgreiche Neuausrichtung des Unternehmens unterstützt.

Vorausschauende Nachlassregelung

Prof. Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Aufsichtsrats: „Herr Thiele hat Vossloh über viele Jahre hinweg geprägt und maßgeblich dazu beigetragen, dass Vossloh heute ein führendes, auf Bahninfrastruktur spezialisiertes Unternehmen ist. Durch seine vorausschauende Nachlassregelung gibt er uns nun auch für die Zukunft die Stabilität, die das Unternehmen braucht, um den eingeschlagenen Erfolgskurs fortzusetzen. Wir freuen uns außerordentlich darüber, dass die Familie Thiele uns weiterhin als Ankeraktionärin begleiten wird.“

Rücken stärken, Unternehmen voranbringen

Oliver Schuster, Vorsitzender des Vorstands, ergänzt: „Diese wichtige und zukunftsweisende Entscheidung von Herrn Thiele stärkt uns in besonderer Weise den Rücken bei der Umsetzung unserer Konzernstrategie. Wir werden alles daransetzen, das Unternehmen mit unverminderter Kraft voranzubringen und in seinem Sinne weiterzuführen.“

Quelle: Vossloh AG

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Unternehmerfamilie stärkt Familienunternehmen auf dem Arbeitsmarkt

Gründermangel erschwert Unternehmensnachfolge

Deichmann setzt Sohn als Nachfolger ein