Aktuelles
17. September 2021

Sarna Röser weiterhin Bundesvorsitzende der Jungen Unternehmer

Sarna Röser wurde in ihrem Amt als Bundesvorsitzende der Jungen Unternehmer für zwei weitere Jahre bestätigt.

Der Verband „Die Jungen Unternehmer“ hat seine Bundesvorsitzende Sarna Röser (34), Unternehmerin und Gründerin aus Baden-Württemberg, im Amt bestätigt. Am Freitag wählte die Mitgliederversammlung sie in Berlin für weitere zwei Jahre. Der bundesweit aufgestellte Verband für Nachfolger in Familienunternehmen und Gründer veranstaltete seine Mitgliederversammlung in diesem Jahr unter dem Motto „#ReStart Deutschland“.Mit Blick auf ihre neue Amtszeit sagte Sarna Röser: „Nach 16 Jahren Angela Merkel steht Deutschland vor einer Richtungswahl. Für junge Unternehmer ist es entscheidend, dass wir jetzt in eine marktwirtschaftlich orientierte Zukunft steuern. Deshalb fordern wir einen Restart für Deutschland. Die Verwaltungsdigitalisierung, eine Unternehmenssteuerreform oder effektiver Klimaschutz durch Marktwirtschaft sind viel zu lange liegen geblieben.“ Röser ist seit 2018 Bundesvorsitzende des Verbands, designierte Nachfolgerin für das 1923 gegründete Familienunternehmen Zementrohr- und Betonwerke Karl Röser & Sohn GmbH in Baden-Württemberg, Mitglied der Geschäftsleitung der Röser FAM GmbH & Co. KG. Sowie Start-up-Gründerin. 2020 wurde Sarna Röser in den Aufsichtsrat der Fielmann AG sowie als stellvertretende Vorsitzende der Ludwig-Erhard-Stiftung gewählt. Darüber hinaus ist sie im Beirat der Deutschen Bank sowie im Vorstand der Wertekommission – Initiative Werte Bewusste Führung aktiv. Als stellvertretende Bundesvorsitzende wurden Lukas Büdenbender, Konstantin Buschmann, Christian Laaff, Hermann Leithold und Stella Pazzi wiedergewählt. Neu im Bundesvorstand sind Christian Huf und Lennart Mann.

www.junge-unternehmer.eu