Aktuelles
1. Oktober 2021

Wie sich große Unternehmerfamilien managen lassen

Neues Praxisbuch der WIFU-Professoren Tom Rüsen, Heiko Kleve und Arist von Schlippe vermittelt erfolgversprechende Strategien des Big Family Managements.

Einige Unternehmerfamilien zeichnen sich durch einen Eigentümerkreis aus, der mehr als 50 Familienmitglieder umfasst. Bei diesem Familientypus steht, neben der Ausübung der Eigentümerfunktion, die Organisation des Zusammenhalts sowie der Umgang mit den Erwartungen ihrer Mitglieder an die Mitgliedschaft im Zentrum des Familienmanagements. Wie aber lassen sich die Mitglieder der Gesellschafterfamilie systematisch und aktiv einbinden? Wie kann dafür gesorgt werden, dass möglichst viele GesellschafterInnen ein Bewusstsein für das „Netzwerk Unternehmerfamilie“ entwickeln? Wie können qualifizierte Familienmitglieder für eine Mitarbeit im Aufsichtsgremium gewonnen werden?

Wittener Institut für Familienunternehmen

Intensive Zusammenarbeit mit Unternehmerfamilien

Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen haben die WIFU-Professoren Tom Rüsen, Heiko Kleve und Arist von Schlippe über drei Jahre mit VertreterInnen großer Unternehmerfamilien intensiv zusammengearbeitet. Die Projektteilnehmenden repräsentieren die Familien Merck, Henkel, Freudenberg, Röchling, Werhahn, Heraeus und Haniel. Am Ende eines mehrstufigen Prozesses mit Interviews, Workshops und Fokusgruppentreffen standen sechs Themenfelder, die für das generationenübergreifende Überleben dynastischer Unternehmerfamilien von zentraler Bedeutung sind: (1) Gremienstruktur und Partizipationsmöglichkeiten, (2) Binnen-Kommunikation, (3) Kompetenzaufbau und Personalauswahl, (4) Vermögen, Ausschüttungspolitik und Wert-Differenzen, (5) innerfamiliäre Konfliktkonstellationen sowie (6) Impulse aus der Gesellschaft. Jedem dieser Themenkomplexe ist ein eigenes Kapitel gewidmet, das die damit in Verbindung stehenden Fragestellungen in der gebotenen Tiefe betrachtet und praktikable Lösungsansätze diskutiert.

Wittener Institut für Familienunternehmen

Management der dynastischen Unternehmerfamilie

Das bei SpringerGabler als Hardcover und als eBook erhältliche Buch „Management der dynastischen Unternehmerfamilie – Zwischen Familie, Organisation und Netzwerk“ kann als Orientierungsrahmen für die wachsende Unternehmerfamilie verwendet werden. Darunter lässt sich jede Unternehmerfamilie fassen, deren Gesellschafterkreis über die Kernfamilie hinausgeht. „Es freut mich sehr, dass wir nach dreijähriger Projektzeit nun eine Theorie zum Management dynastischer Unternehmerfamilie vorlegen können“, sagt Rüsen. „Die Arbeit mit den VertreterInnen der teilnehmenden Unternehmerfamilien hat uns viele Einblicke in zentrale Fragestellungen und gefundene Lösungsansätze gewährt. Sicher sind die Erkenntnisse auch für kleine Unternehmerfamilien relevant.“

Management der dynastischen Unternehmerfamilie – Zwischen Familie, Organisation und Netzwerk von Tom A. Rüsen, Heiko Kleve und Arist von Schlippe, 156 Seiten, 2021, SpringerGabler, 978-3-662-63499-8 (ISBN).

Quelle: Wifu