Aktuelles
30. Mai 2022

25. Karrieretag Familienunternehmen: Rund 3.000 Chancen an einem Tag

Ein unternehmerisches Umfeld, eine positive Arbeitsatmosphäre und langfristige Perspektive: Die Karriere im Familienunternehmen bietet viele Pluspunkte. Am 20. Mai trafen 650 vorausgewählte Fach- und Führungskräfte auf 54 große Familienunternehmen. In persönlichen Gesprächen ging es darum, auf Augenhöhe mit den Inhaberinnen und Inhabern und Top-Personalentscheidenden über potenzielle neue Traumpositionen zu sprechen.

Diesmaliger Ausrichter der seit 2006 etablierten Recruiting- und Kontaktmessereihe war das Familienunternehmen Goldbeck in seiner Zentrale in Bielefeld. Mit mehr als 9.000 Mitarbeitenden an über 90 Standorten in ganz Europa realisiert das Bau- und Dienstleistungsunternehmen Immobilien ganzheitlich – vom Design über den Bau bis zu Services während des Betriebs. „Vor dem Hintergrund unseres Markterfolgs sind wir auf der Suche nach motivierten Köpfen, die Lust haben, mit uns gemeinsam Goldbeck weiterzuentwickeln. Der Karrieretag Familienunternehmen gibt uns die Möglichkeit, neue Talente zu gewinnen. Den Absolventinnen und Absolventen, Young Professionals und Professionals bietet er spannende Kontakte und interessante Einblicke in eine Vielzahl von starken Unternehmen“, so Jan-Hendrik Goldbeck, geschäftsführender Gesellschafter der Goldbeck GmbH.

Veranstalter Stefan Klemm vom Entrepreneurs Club zeigt sich zufrieden: „Nach zwei Jahren Zwangspause mit dem Karrieretag Familienunternehmen freuen wir uns, endlich wieder die Fach- und Führungskräfte von morgen mit den großen Familienunternehmen auch persönlich zusammenzubringen. Das Arbeitsumfeld kommt gerade den Nachwuchstalenten viel mehr entgegen als das im Großkonzern. Die heute anwesenden Firmen haben weit über 3.000 Stellen offen und es finden heute über 1.000 vorterminierte Einzelinterviews statt.“ Vertreten waren bekannte Namen wie Haribo, Hilti oder Schüco sowie international aktive Weltmarktführer wie Beumer, Vaillant oder Wago.

„Das sind unsichere Zeiten, zwischen Pandemie und einem Krieg in Europa. Da zählen Werte wie Kontinuität und Stabilität, eine nachhaltige und ökologische Unternehmensführung sowie Inhaber oder Chefs, die für ihre Mitarbeitenden da sind, auf die man zählen kann“, sagte Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen, und ergänzte: „Familienunternehmen stehen für Erfindungsgeist und Weltoffenheit – gepaart mit Tradition und einer starken Kultur. 90 Prozent aller Unternehmen in Deutschland sind Familienunternehmen. Kein Land hat so viele Hidden Champions. Auf dem Karrieretag haben sie wieder einmal gezeigt, dass sie sich beim Kampf um die besten Köpfe nicht verstecken müssen.“

Der Termin des nächsten Karrieretags Familienunternehmen steht auch schon fest. Bereits am 1. Juli 2022 lädt die über 80.000 Mitarbeitende umfassende Würth-Gruppe nach Künzelsau in ihr neues Carmen-Würth-Forum ein.

www.karrieretag-familienunternehmen.de