Aktuelles
19. Juli 2022

Eberspächer erweitert Geschäftsführung

Das Familienunternehmen Eberspächer hat seine Geschäftsleitung von drei auf sieben Mitglieder erweitert

Die Eberspächer-Gruppe hat ihre Geschäftsführung neu aufgestellt. Ziel ist die konsequente Umsetzung der Transformation durch zusätzliche Ressourcen und Expertise. Dominic Waldeier übernimmt beim Familienunternehmen als Chief Financial Officer (CFO) die Leitung des Finanzbereichs. Ulrike Wörz zeichnet als Chief Strategy Officer (CSO) für die Entwicklung und Umsetzung der Unternehmensstrategie verantwortlich. Die Führung der Division Purem by Eberspächer verantworten Marcus Knödler und Volker Cwielong in einer Doppelspitze als Co-CEOs. Komplettiert wird die Geschäftsleitung des Automobilzulieferers durch Uwe Johnen als Chief Transformation Officer (CTO). „Wir sind überzeugt, dass wir durch die Aufteilung der Verantwortlichkeiten und Aufnahme der neuen Mitglieder in unsere Geschäftsführung den Herausforderungen der kommenden Jahre gerecht werden und das Vertrauen unserer Stakeholder – Gesellschafter und Banken – erfüllen“, erläutert Martin Peters, geschäftsführender Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung der Eberspächer-Gruppe. Die für die Zukunft notwendige Liquidität sei durch einen neu abgeschlossenen Konsortialkreditvertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren gesichert. Auf Basis der guten Marktposition und des innovativen Produktportfolios sei das Familienunternehmen unter der neuen Führung noch resistenter gegenüber externen Einflüssen und werde zugleich der hohen Transformationsgeschwindigkeit gerecht. „Um die Zukunft unserer gesamten Unternehmensgruppe zielgerichtet zu gestalten, setzen wir bewusst sowohl auf erfahrene Manager aus unseren Reihen als auch Impulse von außen“, erläutert Peters die Entscheidung.