Aktuelles
13. Juli 2022

Penninger ist bayerisches Familienunternehmen des Jahres

Prof. Dr. Adrian Hubel (Vorsitzender der Jury) mit den Nominierten Dr. Matthias Groth, Christoph Bauer und Dr. Thilo Rießner sowie Moderatorin Monika Eckert. (v.l)

Die Alte Hausbrennerei Penninger wurde vom Verband „Die Familienunternehmer“ mit dem Preis „Bayerischer Familienunternehmer des Jahres“ ausgezeichnet. Die Jury begründete die Wahl mit der beeindruckenden Geschichte und langen Tradition des Unternehmens sowie seinem Fokus auf Nachhaltigkeit und innovativem Marketing. Zuletzt hatte das Familienunternehmen seinen neuen Produktionsstandort mit Besucherzentrum bezogen und mit neuen Essigvarianten und selbstgerösteten Kaffees seine Produktvielfalt im alkoholfreien Bereich erweitert. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und werden uns auch in Zukunft dafür einsetzen, dass unser Unternehmen innovativ und erfolgreich bleibt“, sagte Geschäftsführer Christoph Bauer.

Die Alte Hausbrennerei Penninger ist ein 117 Jahre altes Familienunternehmen mit Sitz in Waldkirchen in Niederbayern. Gegründet 1905, wird das Unternehmen heute in der fünften Generation von Stefan Penninger und Christoph Bauer geführt und ist für seine Liköre und Spirituosen Deutschlandweit bekannt, insbesondere für Penninger Blutwurz, aber auch mit neuen Produkten wie den GRANIT Gin. Stefan Penninger, Inhaber in fünfter Generation, freute sich sehr über die Anerkennung: „Familienunternehmen sind das Rückgrat des deutschen Mittelstands. In dieser wichtigen Rolle über Jahrzehnte zu bestehen, und dafür geehrt zu werden, erfüllt uns mit großem Stolz.“