Messen & Kongresse

Die Freiheit des virtuellen Raums
Hybride Messe? Wenn, dann richtig!

Die Geschäftsführer von Arno Design, Mirka Nassiri, Peter Haberlander und Claus Neuleib, beziehen Stellung zu den aktuellen Entwicklungen und Chancen im Zeitalter der hybriden Messen und Veranstaltungen.

Seit Beginn der Corona Krise 2020 wird weltweit nach einem möglichen virtuellen Ersatz für die im Jahresablauf fest etablierten, aber krisenbedingt abgesagten, Messen mit Publikumsbeteiligung gesucht. Eine vollständige Aufhebung der Beschränkungen zeichnet sich auch heute noch nicht ab. Viel Zeit und Geld ist investiert worden, die Ergebnisse sind oft wenig attraktiv, die Zugriffszahlen enttäuschend. Eine rein virtuell abgehaltene Messe sieht man nach heutigen Erfahrungen nicht als annähernd adäquaten Ersatz für die gewohnte Präsenzveranstaltung mit ihren vielseitigen Chancen und inspirierenden Begegnungen.