Finanzierung & Kapital

Erweiterung der Segelflotte geplant
Investitionsmöglichkeit in nachhaltige Seereisen

Sailing-Classics, ein Anbieter nachhaltiger Segelreisen, plant die Erweiterung seiner bisher aus drei Groß-Yachten bestehenden Flotte. Mit dem Schoner „Aeolus“ möchte die niederländische Reederei der immer stärker werdenden Nachfrage rund um individuelle und einzigartige Segelurlaube gerecht werden. Der Baubeginn für das Schiff ist für Mai 2022 vorgesehen. Interessierte Segelfreunde können jetzt noch als Investoren einsteigen.

Mit 67 Metern Länge und 1300 Quadratmetern Segelfläche wird der Dreimastschoner „Aeolus“ ab 2024 auf den Weltmeeren kreuzen.

Nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie leidet die Kreuzfahrtbranche unter ihrem schlechten Ruf. Überlaufene Häfen, prekäre Arbeitsbedingungen und nicht zuletzt die hohen Emissionen durch die Verwendung von Schweröl, machen den Urlaub auf dem Wasser in den Augen vieler zu einer echten Umweltsünde. Mit einer Ausnahme: Segelschiffe und -yachten sind – abhängig von der Route und nur, wenn der wirklich emissions- und kostenfreie Wind für den Vortrieb sorgt – eine Alternative für alle, die sich mit gutem Gewissen auf den Meeren erholen möchten.