Transport & Logistik
Die News Juli/August 2022

Keine Entwarnung für KMU

Das Lieferkettengesetz und seine Folgen

Vor rund einem Jahr wurde das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) beschlossen. Ziel des Gesetzes ist die Reduzierung von sogenannten menschenrechtsbezogenen und umweltbezogenen Risiken in der Lieferkette. Es verpflichtet die Geschäftsleitung, Vorkehrungen im eigenen Geschäftsbereich und gegenüber den unmittelbaren Zulieferern, in bestimmten Fällen auch gegenüber mittelbaren Zulieferern, zu treffen. Bei Verstößen drohen unter anderem empfindliche Bußgelder.

Dr. Thomas Weimann und Sonja Fingerle
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Altrendo Images / shutterstock

Jede „Vogel Strauß“-Politik in Sachen Lieferkettengesetz wird sich früher oder später rächen.

Gesetzliche Regelungen, die die Lieferkette im Fokus haben, sind nicht neu: Aufgrund der europäischen Konfliktmineralien-Verordnung müssen Importeure bestimmter Mineralien (Zinn, Tantal, Wolfram, Gold) bereits seit Anfang 2021 Sorgfaltspflichten in der Lieferkette erfüllen. Das LkSG hat aber einen deutlich weiteren Ansatz und verlangt von den betroffenen Unternehmen einen erheblichen Aufwand, allein schon durch die verpflichtende Risikoanalyse, die Einführung eines Risikomanagementsystems, die Grundsatzerklärung (bislang auch als Code of Conduct bezeichnet) und die Maßnahmen gegenüber Lieferanten.

Die Zielrichtung des LkSG – die Verhinderung schlimmster Arbeitsbedingungen und Umweltzerstörungen – kann sicher nicht infrage gestellt werden. Und da der Nationale Aktionsplan (NAP), der auf die Selbstverpflichtung von Unternehmen setzte, keinen Erfolg hatte, war bereits vor Jahren klar, dass ein solches Gesetz kommen wird. Direkt betroffen sind ab dem 1. Januar 2023 Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitenden im Inland; ab Januar 2024 sinkt diese Schwelle auf 1.000 Mitarbeitende. Es wäre aber eine grobe Fehleinschätzung mit erheblichen negativen Auswirkungen, wenn sich Unternehmen unterhalb der Schwellenwerte im Bewusstsein, sie seien nicht tangiert, zurücklehnen würden.