Mobilität & Flotte

Kostenneutral, digital, nachhaltig
So unkompliziert rollt das Dienstrad

Isabel Eglseder

Mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, fördert nachweislich die Gesundheit und schont nicht nur die Umwelt – sondern auch die Nerven. Denn beim täglichen Pendeln vorbei am Stau und ohne Parkplatzsuche geht der Arbeitstag deutlich entspannter los. Fahrräder und E-Bikes verleihen uns Leichtigkeit und Flexibilität.

Man bekommt sie für jeden Bedarf und für jedes Budget. In den vergangenen Monaten rückten die positiven Aspekte des Pendelns per Bike mehr und mehr auf die Agenda der breiten Öffentlichkeit. Aufgrund der COVID-19-Pandemie erlebte das Fahrrad einen regelrechten Boom – die Mobilitätswende ist bereits in vollem Gange. Dementsprechend fallen in der Diskussion selbstverständlich auch Stichworte wie der Ausbau von Radwegen, Förderung der E-Mobilität oder Fahrradkaufprämien. So könnte die Politik den Umstieg von vier auf zwei Räder erleichtern.

Win-win-Situation für alle

Es gibt aber noch eine weitere, äußerst effektive Möglichkeit, um die Bewältigung des Arbeitswegs mittels Fahrrad attraktiv zu gestalten: das Dienstrad. Beim Familienunternehmen Deutsche Dienstrad bekommen Arbeitnehmer ihr Wunsch-(E-)Bike kostengünstig per Leasingmodell mit steuerlicher Förderung. Win-win für alle Beteiligten, denn Arbeitnehmer können die Bikes sowohl beruflich als auch privat nutzen. „Pendeln zur Arbeit, Ausflüge oder Einkäufe am Wochenende, das Fahrrad ist für viele längst zum Alltagsbegleiter geworden“, weiß Christina Diem-Puello, Geschäftsführerin Deutsche Dienstrad. „Gerade in den letzten Monaten hat sich bei vielen Menschen der eigene Fokus neu justiert, Freizeitmöglichkeiten und Urlaub vor der eigenen Haustüre kennenzulernen.“

Aber auch Arbeitgeber schaffen mit dem Angebot des Dienstradleasings einen Anreiz sowie echten Mehrwert für ihre Mitarbeitenden. Sie steigern zum einen ihr Image als Unternehmen, dem Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Zum anderen werden Mitarbeiter-Benefits immer mehr in die Entscheidungen für oder gegen einen Arbeitgeber einbezogen. „Wir gehen davon aus, dass in rund drei bis fünf Jahren ein Großteil der deutschen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber eine betriebliche Dienstrad-Leasing-Möglichkeit seinen/ihren Mitarbeitenden anbieten wird. Diesen Gedanken treiben wir als Deutsche Dienstrad mit attraktiven Angeboten weiter voran“, erklärt Geschäftsführer Maximilian Diem. „Unsere Vision ist es, jedem Arbeitnehmer in Deutschland den Zugang zu nachhaltiger Mobilität zu ermöglichen. Wir verstehen uns als Treiber und Mitunterstützer der Initiative der Politik zur Verbreitung der Mobilität von morgen.“

Maximilian Diem und seine Frau Christina Diem-Puello haben die  Deutsche Dienstrad GmbH gegründet.DR Photoperformance
Maximilian Diem und seine Frau Christina Diem-Puello haben die Deutsche Dienstrad GmbH gegründet.

Und schließlich profitiert der Fahrradfachhandel von einem neuen Kundenkreis und der Möglichkeit von Zusatzverkäufen. Für Christina Diem-Puello ist der Fachhandel Grundbestandteil des eigenen Konzepts: „Die Abwicklung ist einfach, voll digital, es gibt keine Markenbindung. Wir möchten durch unsere Dienstleistung dem Fachhandel neue Kundengruppen erschließen – so profitiert der Händler gleich mehrfach von der Zusammenarbeit mit uns. Persönliche Ansprechpartner kümmern sich um alle Belange, es gibt keine Rücknahmeverpflichtungen, dafür aber die Möglichkeit, leasingfähiges Zubehör mit anzubieten, um dadurch Zusatzverkäufe zu generieren. Außerdem bieten wir für den Fachhandel zusätzlich maßgeschneiderte Benefit- und Servicepakete an.“

Für Zukunft gerüstet

Wichtig ist dem Team des Unternehmens, allen Beteiligten bestmöglichen Service zu bieten und Prozesse sowie Dienstleistungen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Maximilian Diem sieht die Mobilitätsgesellschaft Deutsche Dienstrad für eine nachhaltige Zukunft mit einer stetig wachsenden Zahl von gesundheits- und umweltbewussten Dienstradlern bestens gerüstet: „Getreu dem Motto ‚Unternehmertum schafft Wachstum. Wachstum schafft Erfolg. Erfolg schafft Vertrauen.‘ sind wir mit der klaren Mission an den Start gegangen, Innovations-, Service- und Qualitätsführer im Bereich Dienstrad und betriebliche Mobilität zu werden. Seit unserer Gründung haben wir zahlreiche namhafte Unternehmen von unserem Modell überzeugen können. Wir sind Servicepartner und verbinden Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Fachhändler mit einer volldigitalen Infrastruktur, worüber Dienstfahrräder bestellt, überlassen und verwaltet werden können. Ein persönlicher Service ist uns dabei genauso wichtig wie die Etablierung effizienter, volldigitaler Prozesse. Wir sind somit der „Single Point of Contact“, in dem wir als alleiniger Ansprechpartner und Schnittstelle zu allen am Dienstrad Konzept Beteiligten fungieren.“

Tradition, die verpflichtet

Doch der Erfolg des Unternehmens kommt nicht von ungefähr, blickt das Unternehmen mit Sitz im unterfränkischen Schweinfurt auf eine über 100-jährige Familiengeschichte zurück, die mit dem Fahrrad stets eng verbunden war. „1921 gründete mein Ururgroßvater und Radrennfahrer Engelbert Wiener die E. Wiener Einzelhandelsfirma mit der Herstellung von Fahrrädern in Einzelmontage in Schweinfurt. Meine Familie gilt als die treibende Kraft des E-Bike-Trends, hat verschiedene, international renommierte Fahrradmarken gegründet“, erzählt Christina Diem-Puello. Als Geschäftsführerin von Deutsche Dienstrad führt sie nun gemeinsam mit ihrem Mann in vierter Generation ihre Familiengeschichte fort und nutzt Synergie-Effekte aus Fahrrad und Digitalisierung, um zusammen mit ihrem Team jedem Menschen sein Traumrad zu ermöglichen.

Kurz vorgestellt

Einen erschwinglichen und einfachen Zugang zur Mobilität der Zukunft für jeden Arbeitnehmer in Deutschland zu schaffen, so lautet die Mission von Deutsche Dienstrad. Unternehmen können ihren Mitarbeitenden Fahrräder und E-Bikes 40 Prozent günstiger anbieten – egal ob Dienstrad oder betriebliche Flottenlösung. Deutsche Dienstrad stellt die digitale Plattform zur Verfügung. Die Abwicklung erfolgt bundesweit über den Fahrradfachhandel – stationär oder online, 100 Prozent flexibel, aufwandsarm und kostenneutral.

www.deutsche-dienstrad.de

Auf einen Blick

Vorteile für Arbeitgeber

  • 100 % kostenneutral als Arbeitgeber
  • 100 % Absicherung durch Arbeitgeberschutz
  • aktiver Beitrag zur Emissionsreduktion
  • Gesundheit und Motivation der Mitarbeitenden wird gefördert
  • das Unternehmen erhält eine personalisierte digitale Dienstrad-Plattform

Vorteile für Mitarbeitende

  • 40 % Ersparnis gegenüber einem Privatkauf
  • funktioniert mit jedem Fahrrad, freie Marken- und Herstellerauswahl
  • geschäftliche und private Nutzung
  • inklusive Vollkaskoversicherungspaket