Blickpunkt

Quo vadis Digitales Marketing?
Thomas „Mr. Media“ Koch legt das Digitale Marketing auf die Couch

Thomas Koch

Viele Unternehmer zögern völlig zu Recht mit Investitionen im Bereich Digitalmarketing. Die Lage ist unübersichtlich, nicht alles ist vertrauenswürdig und es braucht viel Wissen, um die richtigen Schlüsse zu ziehen. Deutschlands profiliertester Mediaplaner erklärt seine Sicht der Dinge und betont, was wirklich wichtig ist.

„Digital first“, „Die alten Medien sind tot“, „Wer nicht digitalisiert, stirbt“ – diese und ähnlich morbide Aussprüche kennen Sie zuhauf. Seit zwanzig Jahren prägen sie auch das Marketing und alle Disziplinen um das Marketing herum. Doch wie viel davon ist wahr? Wie viel richtig? Wie viel nötig? Welche Balance zwischen herkömmlichem und digitalem Marketing muss man herstellen? Brauchbare Antworten auf diese wichtigen Fragen erhält man selten, weil fast jeder, der „Digital first“ ruft, entweder ein Produkt verkaufen oder im Unternehmen als fortschrittlich gelten will. Anders ausgedrückt: Wer nicht jedes Jahr eine deutliche Steigerung seiner Marketing-Digitalisierung vorweisen kann, gilt als „old school“ und gehört auf den Scheiterhaufen der Marketing-Geschichte.