News
14. Oktober 2022

Unternehmerfamilie Busch ist „Familienunternehmer des Jahres 2022“

Ausgezeichnete Unternehmerfamilie Busch: Ayla, Dr.-Ing. Karl, Sami, Ayhan und Kaya Busch (v.l.)

Lesezeit: ca. 2 Minuten
JESSICA ZUMPFE

Die Intes-Akademie für Familienunternehmen hat die Unternehmerfamilie Busch für ihre Unternehmenskultur und die Art ihrer Zusammenarbeit als „Familienunternehmer des Jahres 2022“ ausgezeichnet. Ihr Familienunternehmen, die Busch Vacuum Solutions mit Sitz in Maulburg in Baden-Württemberg ist Weltmarkführer im Bereich Vakuumverpackung. Die hochkarätig besetzte Jury zeigte sich begeistert vom Agieren des Familienunternehmens, dazu gehört etwa eine Unternehmensgründung in gleichberechtigter Partnerschaft, ein generationsübergreifendes Team an der Spitze, kulturelle und fachliche Hintergründe, die sich gegenseitig ergänzen. Die Unternehmerfamilie Busch habe Diversität schon gelebt, als es sich bei dem Konzept allenfalls um ein Schlagwort handelte. Auch heute noch prägt Vielfalt das Unternehmen: „Die Unternehmerfamilie Busch arbeitet seit einem Vierteljahrhundert zu fünft über zwei Generationen an der Spitze zusammen, Entscheidungen werden leidenschaftlich diskutiert und grundsätzlich im Konsens getroffen – zuvor verlässt keiner den Raum“, heißt es in einer Mitteilung von Intes.

Gelebte Diversität in vielen Bereichen

„Die Familie Busch steht mit ihrer gelebten Diversität zwischen den Generationen, Geschlechtern und Kulturen für eine Form von zukunftsgerichtetem, ökonomisch sehr erfolgreichem Unternehmertum, das die langfristige Sicherung des Unternehmens in Familienhand außergewöhnlich umsetzt“, zitiert Jurymitglied und Intes-Geschäftsführerin Catharina Prym aus der Jury-Begründung. Der Preis „Familienunternehmer des Jahres wird seit 2004 gemeinsam von der Intes, FBN Deutschland und dem Verband „Die Familienunternehmer“ beim Unternehmererfolgsforum auf Schloss Bensberg vergeben. Ausgezeichnet werden Geschäftsführer und Gesellschafter, die zu einer langfristigen Sicherung des Unternehmens in Familienhand beitragen. Dazu zählen Maßnahmen aus den Bereichen Strategie, Governance, Finanzierung oder Unternehmensnachfolge, aber auch Handlungsweisen, die den Zusammenhalt der Eigentümerfamilie und das Bewusstsein ihrer unternehmerischen Verantwortung stärken.

Das Familienunternehmen

Busch Vacuum Solutions mit einem weltweiten Jahresumsatz von rund einer Milliarde Euro wird gemeinsam von dem Gründerpaar Ayhan und Dr.-Ing. Karl Busch sowie ihren Kindern Ayla, Sami und Kaya Busch geleitet. Feste Verantwortlichkeiten gibt es nicht, Entscheidungen werden gemeinschaftlich – nicht über Mehrheiten – getroffen. Diese Gesprächskultur erfordert aus Sicht der Familie zwar viel Disziplin und Stärke, sichert aber die besten Entscheidungen. „Wir sind alle Co-CEOs“, sagt Kaya Busch. Und seine Schwester Ayla ergänzt: „Jeder hat einen anderen Blick, Kritik bringt uns weiter. Man erfährt mehr, wenn jeder in jeden Bereich hineinschauen kann.“ Die Erwartung an einen konstruktiv-kritischen Blick, vielfältige Sichtweisen und ein offenes Wort gelten auch für die weltweit 3.800 Mitarbeitenden, die an sechs Produktionsstandorten und Niederlassungen in 45 Ländern tätig sind.