Planen & Führen: Recht & Steuern

Seite 2
Standpunkt
Die News März 2022

Im Zweifel für den Steuerpflichtigen

Ein Standpunkt von Astrid Hamker

Wer ein Unternehmen erbt, muss weniger Erbschaftsteuer zahlen, vorausgesetzt die Lohnsumme sinkt nicht — das war jedoch während der Pandemiebekämpfung oft nicht zu schaffen. Eine erste Regelung hat grundsätzlich Abhilfe geschafft, doch es bleibt Handlungsbedarf.

Blickpunkt
Die News März 2022

Spickzettel mit Dos and Don‘ts

Belegschaft für Compliance sensibilisieren

Gretsch-Unitas ist eine familiengeführte, international agierende Unternehmensgruppe, die sich mit zahlreichen Compliance-Vorgaben konfrontiert sieht. Im Interview schildert der geschäftsführende Gesellschafter Michael von Resch, wie das Familienunternehmen Führungskräfte und Mitarbeitende für das Thema sensibilisiert.

Planen & Führen
Die News Januar/Februar 2022

Jetzt bereits handeln

Das neue Stiftungsrecht kommt!

Nach über sieben Jahren teils kontroverser Diskussionen hat der Gesetzgeber am 22. Juli 2021 das Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts verkündet. Es führt das im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und in 16 Landesstiftungsgesetzen enthaltene Stiftungszivilrecht im BGB zusammen.

Planen & Führen
Die News Januar/Februar 2022

Liebe, Macht und Geld

Konflikte in Unternehmerfamilien

"Streit kommt in den besten Familien vor", heißt es. Vor allem Unternehmerfamilien sehen sich aufgrund ihrer engen Verbindung zum Unternehmen mit einem erhöhten Konfliktpotenzial konfrontiert. Im Interview zeigt Rechtsanwalt Prof.

Blickpunkt
Die News Januar/Februar 2022

Verantwortungsvolle Aufgabe

Rechte und Pflichten eines Beirats

Beirat, Aufsichtsrat, Gesellschafterausschuss oder Verwaltungsrat: Gremien in Familienunternehmen haben viele Namen und Funktionen. Welche Rechte ein solches Gremium hat und welche Pflichten die einzelnen Mitglieder treffen, kann an die Situation des Unternehmens angepasst werden.

Planen & Führen
Die News Dezember 2021

Fokus auf Zukunft

Unternehmensbewertung in unsicheren Zeiten

Es gibt zahlreiche Anlässe, die eine Unternehmensbewertung erforderlich machen. Dazu zählen neben Kauf und Verkauf insbesondere auch Nachfolge- und Erbschaftsvorgänge sowie die Abfindung von ausscheidenden Gesellschaftern.

Blickpunkt
Die News Dezember 2021

In der Zwickmühle

Was tun, wenn die Lieferkette stockt?

In den vergangenen Monaten haben sich die Lieferengpässe in zahlreichen Branchen weiter verschärft. Neben elektronischen Bauteilen stockt es in unterschiedlichen Ausprägungen auch bei Kunststoffen, Metallen und Holz.

Planen & Führen
Die News Dezember 2021

Transparenz mit Nebenwirkungen

Die GmbH-Gesellschafterliste und ihre Tücken

Die Gesellschafterliste ist öffentlich einsehbar und bringt Transparenz im Geschäftsverkehr. Scheinbar harmlos informiert sie über die Beteiligungsverhältnisse in einer GmbH. Für die Gesellschafter und das Unternehmen kann das gravierende Nebenwirkungen haben: Entrechtung, Unsicherheit, Stillstand.

Planen & Führen
Die News Dezember 2021

Vorsicht, Zombies

Vertragspartner in der Krise – was tun?

Durch die COVID-19-Pandemie, damit verbundene finanzielle Hilfsmaßnahmen und die in der Vergangenheit immer wieder verlängerte Aussetzung der Insolvenzantragspflicht hat sich eine unübersichtliche Lage im Markt entwickelt.

Recht & Steuern
Die News Oktober 2021

Frühzeitig im Blick

Böse Überraschungen bei Erbschaftsteuer vermeiden

Gerade bei Familienunternehmen stellen der Generationenwechsel sowie die damit verbundene Übertragung von Vermögen eine große Herausforderung dar. Besonders wichtig aus steuerlicher Sicht: Hohe Schenkungs-/Erbschaftsteuerbelastungen und der damit verbundenen Liquiditätsabfluss dürfen nicht den Erhalt und das Wachstum des Unternehmens gefährden.

Recht & Steuern
Die News Oktober 2021

Kein unromantisches Tabu

Mit einem Ehevertrag das Unternehmen schützen

Das Scheitern einer Ehe ist schmerzlich. Die Ehepartner haben nicht nur mit den emotionalen Verletzungen und Enttäuschungen zu kämpfen, sondern müssen alles daransetzen, ihre betroffenen Kinder zu schützen und die mit einer Ehescheidung verbundenen erheblichen wirtschaftlichen Konsequenzen zu bearbeiten.

Recht & Steuern
Die News Oktober 2021

Wegzug ins Ausland

Weitere Verschärfungen ab 2022

Für Unternehmer ist Deutschland ein Land mit einer sehr hohen Steuerbelastung; nicht selten wird eine Steuerquote von mehr als 50 Prozent erreicht. Oft wird deshalb ein steuerlicher Wohnsitz in einem anderen Land wie beispielweise der Schweiz angestrebt.